Startseite

Wirtschaftsunternehmen und Gemeinnützige zusammen für gesellschaftliches Engagement

Gute Geschäfte ohne Geld! | KREFELD GEWINNT 2020

  • Der Veranstalter

    Im AkT haben sich die gemeinnützigen katholischen Einrichtungen Krefelds zum fachlichen Austausch und zur Bündelung gemeinsamer Aufgaben zusammengeschlossen.

    Mehr Infos

  • Der Marktplatz

    Es handelt sich bei KREFELD GEWINNT um einen echten Marktplatz, auf dem Angebot und Nachfrage von Leistungen zusammengebracht werden. Denn sowohl Wirtschaftsunternehmen als auch gemeinnützige Organisationen haben etwas zu bieten, das jeweils für den anderen von Nutzen sein kann.

    Mehr Infos

  • Die Teilnehmer

    Am Marktplatz teilnehmen können größere Organisationen genauso wie Dienstleister, Handwerksbetriebe, Einzelunternehmer oder Sozialeinrichtungen jeder Größe. Die einzige Bedingung ist, dass sie in Krefeld ansässig sein müssen.


    Mit dabei 2018

  • Die Vereinbarungen

    Der Kreativität möglicher Vereinbarungen sind keine Grenzen gesetzt. Hier nur einige Beispiele möglicher Angebote…

     

    Beispiele für mögliche Vereinbarungen

  • Die Vorbereitungen

    Die nächsten Vorbereitungs-Workshops für Gemeinnützige und Wirtschaftsunternehmen finden im Frühjahr 2020 statt.

    Mehr Infos unter Aktuelles

  • Die Anmeldung

    An einer Teilnahme interessierte Unternehmen und soziale Einrichtungen können sich formlos schriftlich oder hier online anmelden.

     

    Online anmelden | Kontakt für mehr Infos

 

Was kann KREFELD GEWINNT für die Teilnehmer leisten?

Viele wertvolle Aktivitäten fallen unter den Tisch, weil man sich nicht die Zeit nimmt, einmal außerhalb der Tagesroutine darüber nachzudenken. Netzwerke kann man außerdem nur bilden, wenn Angebote und Bedarfe bei den potentiellen Netzwerk-Partnern bekannt sind.

„Krefeld gewinnt“ soll ein Forum bieten, eine Möglichkeit, auf dem Marktplatz der Ideen und Aktivitäten mit Menschen aus Institutionen zusammen zu kommen, von denen man vielleicht kurz zuvor noch gar nichts wusste. Die daraus resultierenden Leistungen können im Sinne des Mitarbeiterzusammenhalts nach innen wirken oder eine positive Wirkung nach außen haben: Imagefördernd in der allgemeinen Öffentlichkeit oder mit konkreter Wirkung bei Kunden und Geschäftspartnern.

Das Besondere ist das gesellschaftlich gewünschte „Gute“ Geschäft, das im Zusammenspiel zwischen Wirtschaftsunternehmen und gemeinnütziger Einrichtung entsteht.

  • Gemeinnützige Einrichtungen

    • Unterstützung bei Firmenveranstaltungen, z. B. Kinderbetreuung, Bewirtung, Unterhaltung oder Dekoration
    • Fachvorträge, z. B. für Mitarbeiter zu Gesundheits-Themen wie Burn-Out, Umgang mit Demenzkranken, Interkulturelle Kompetenz oder Fragen des Sozialrechts
    • Workshops für Mitarbeiter, z. B. zu Fragen der Gesundheitsprävention oder zum Einklang von Beruf und Familie
    • Räumlichkeiten für Veranstaltungen
    • Sachleistungen aus den Kreativbereichen der Eingliederungs-, Senioren-, Kinder- und Jugendhilfe
  • Wirtschaftsunternehmen

    • Renovierung von Räumen oder Erneuerung von Außenanlagen
    • Organisation und/oder Begleitung z. B. von Ausflügen älterer Menschen oder Menschen mit Behinderung
    • Bewerbungstrainings oder Betriebserkundungen für Schüler
    • Erstellung oder Überarbeitung von Web-Auftritten
    • Verbrauchsmaterialien, technische Geräte oder Einrichtungsgegenstände als Sachspende
      Beratungsleistungen

KREFELD GEWINNT basiert auf dem Konzept „Gute Geschäfte“ der Bertelsmann Stiftung

  • Die besondere Vorstellung eines Marktplatzes bringt Unternehmen und Gemeinnützige zusammen: Ganz wie auf einem Markt handeln die Akteure Kooperationsprojekte aus, bei denen Angebot und Nachfrage den Tausch bestimmen. Die Unternehmen können je nach ihren Möglichkeiten mit persönlichem Einsatz, mit ihrer geschäftlichen Kompetenz oder mit logistischer Beihilfe für Gemeinnützige Unterstützung geben.

    www.gute-geschaefte.org

Mit freundlicher Unterstützung von